Berichte in der Öffentlichkeit 

Als mein Sohn zurück zu Hause bei mir war, beschloßen wir beide wir machen unsere Geschichte öffenlich. Es gab ja schon einige Berichte die ich als Mutter in Zusammenarbeit it dem freien Journalisten Johannes Schumacher ins Netz setze. Eines Tages im Januar meldete sich bei mir eine freie Journalistin mit der Bitte unsere Geschichte in Magazinen/ Frauenzeitschriften veröffentlichen zu dürfen. Natürlich verkaufte ich hier nicht unsere Lebensgeschichte. Geld habe ich dafür nie bekommen, und das wollte ich auch nicht. Während das Verfahren lief hatte sich schon RTL gemeldet, ein Gerichtsreporter der uns helfen wollte, aber der ehem. Familienrichter unser damaliger Anwalt setze alles daran um dieses zu verhindern. Für diese Erklärungen bleiben mir bis heute nur Vermutungen/ Spekulationen. Aber eines habe ich mir immer zu meiner Devise gemacht, mit Vermutungen gehe ich nicht in die Öffentlichkeit. Heute nach der langen Zeit, wo noch vieles für uns ans Tageslicht kam würde ich behaupten wollen die Koruptionen nahmen überall ihren Lauf. Akten die damals nicht die Vollständigkeit aufwiesen usw. Aber es kommt der Tag wo Gerechtigkeit siegen wird. Wir haben zusammen im Team Danny und Fritzi dann den Entschluß getroffen, wir wollen das alle erfahren was wirklich passiert ist. Dies blieb zwar nicht ganz ohne Folgen für mich als Mutter, aber diese nahm ich in Kauf. Zusammen mit unseren Anwälten entstanden dann die Berichte. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Daniela Gottmanns

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.